Bewiesen: Rauchen schadet der Natur!

natur-pur_klein
Bildquelle: Pixelio Gertrud Raschdorf

Und auch bewiesen: Es gibt noch Maikäfer und ich Dödel habe ihn nachts todgetrampelt als ich zum Rauchen auf den Balkon bin! – Traurig! Aber wahr!

Und für die, die jetzt nicht wissen was oder wen ich meine:

Maikäfer gab es in meiner Kindheit zu Hauf  !

Und wir konnten sogar unterscheiden zwischen Kaiser …. ohoh ich weiß es nicht mehr kann jemand helfen? Immer noch nicht? Na dann hier mal ein Bild: Maikafer

Und ein Artikel in Wikipedia

4 Gedanken zu „Bewiesen: Rauchen schadet der Natur!“

  1. Was meinst du jetzt mit Kaiser und so? Also ich könnte nicht benennen, wer was ist. Gibt es da nicht noch den Bären?
    Ach ja, lang lang ists her, als ich noch ein sah, schätze mal das war vor 30 Jahren.

    LG
    Anne

  2. Bei mir war es noch früher (bald 40 Jahre her) und ich fand gerade heraus, dass der
    * Kaiser: rötlicher Kopf und rötliches Brustschild
    * Müller: mehlig weißlich behaart
    *Schornsteinfeger: dunkel mit wenig Behaarung
    ist! Quelle: Der Maikäfer

  3. Hallo Markus,

    Dass Rauchen schädlich ist, war mir schon länger bekannt. Ärgerlich ist nur, dass dabei auch immer wieder Unbeteiligte zum Opfer werden.

    Vor zwei Wochen habe ich meinen ersten lebendigen Maikäfer gesehen. Wir waren zum Spargelessen eingeladen, und als wir abends im Dunkeln aus dem Gasthaus kamen, flogen die dort herum. Einer setzte sich auf einen Tisch auf der Terasse. Davor hatte ich nur einmal einen toten Maikäfer gesehen. den hatte ein Klassenkammerad in einer Streichholzschachtel mit in die Schule gebracht, als ich in der zweiten oder dritten Klasse war. Ich hoffe, bis zu nächsten Mal wird es nicht wieder so lange dauern. Sonst könnte es passieren, dass ich vorher gestorben bin.

    Von Donnerstag bis gestern war ja Evangelischer Kirchentag im Land Bremen. In Bremen war ich nicht, aber in Bremerhaven an der Weser gab’s den “Kirchentag am Meer”. Leider war es nach einem Gewitter am Donnerstag Nachmittag an zwei Abenden sehr kalt und windig hier. Hat mich aber nich davon abgehalten mir am Donnerstag Abend einen Chor mit südafrikanischen Liedern und am Freitag Abend eine Podiumsdiskussion unter dem abgewandelten Motto “Mensch, was tust du” anzuhören. Dabei ging es um den Umgang des Menschen mit der Welt und die Klimaerwärmung. Ehrengast war ein Schamane aus Grönland, der erzählte, wie Jäger aus seinem Volk 1963 bemerkt haben, dass das Große Eis zu schmelzen beginnt (Angaangaq sagte “Big Ice”). Ein Herr Lemke vom AWI sagte, wenn das Eis Grönlands abschmelzen sollte, müssten die Deiche an unseren Küsten um Sieben Meter erhöht werden. Das hört sich für Städte wie Bremerhaven oder Lübeck nicht so gut an. Ich habe beide Abende an der Weser nicht bereut. Das Frieren hat sich gelohnt.

    Seit Samstag haben wir wieder tolles Wetter hier. Zum Abschluss haben wir uns gestern im Gottesdienst in der alten Leher Kirche die Übertragung des Abschlussgottesdienstes in Bremen im Fernsehen auf einer Leinwand angesehen. Das war einer der ungewöhnlichsten Gottesdienste, die ich erlebt habe. Ein echtes Highlight. Das Menschenmeer auf der Bürgerweide in Bremen war schon beeindruckend. Da mag man es kaum glauben, dass die Kirchen unter Mitgliederschwund leiden.

    Übrigens: Beim Rauchen entsteht auch CO2. Ich habe zwar keine Ahnung, wieviel so eine klitzekleine Zigarette zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt, aber vielleicht solltest du das Rauchen vorsichtshalber doch lieber aufgeben? ;0)

    Gruß von der jetzt wieder sonnigen Nordsee an die Ostsee,
    juwi

  4. Übrigens: Beim Rauchen entsteht auch CO2. Ich habe zwar keine Ahnung, wieviel so eine klitzekleine Zigarette zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt, aber vielleicht solltest du das Rauchen vorsichtshalber doch lieber aufgeben? ;0)

    Immer aufs Schlimme mein Lieber! 1Zigarette sicher nicht! Aber in der Menge!!!! Mag ICH gar nicht darüber nachdenken :-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>